Schulgarten

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches Biologie und Umweltkunde wurden als erste Aktion fünf verschiedene Sorten Himbeeren gepflanzt. Im Weiteren folgten verschiedene Minzen, Kräuter, Blumen, eine Brombeere und einige Gemüsesorten. Am Zaun in Richtung Straße sollen Weintrauben in Zukunft für eine bessere Aussicht sorgen.

SchülerInnen der 6D Klasse entwickelten im BE-Unterricht Schablonen zum Thema „Pflanzliche Evolution“ und sprayten florale Motive mittels der entstandenen Stencils auf die Schulgartenmauer, um so den gerade entsprießenden Garten optisch zu unterstützen. Die gesprayten Bilder wurden mit grafischen Elementen durch schwarze und weiße Acrylstifte ergänzt. Die Betonmauer wird weiterhin für künstlerische Projekte verwendet werden und ihr Aussehen wahrscheinlich noch mehrmals verändern.

Weitere Zukunftsvisionen:

Angedacht sind zwei Hochbeete im Bereich der „bildnerischen“ Wand, die vollständige Befüllung des Kräuterbeetes, ebenso einige Hängematten und eventuell Hängesessel.